Gottesdienst am Pfingstmontag

Vor 40 Jahren begann das Projekt Wethen des Laurentiuskonventes. Heute gehören etwa 40 Personen zur Ökumenischen Gemeinschaft, die sich daraus entwickelt hat. Dies ist ein Grund zum Feiern und um Danke zu sagen.

Deshalb laden der Laurentiuskonvent und die Ökumenische Gemeinschaft zu einem Gottesdienst um 11 Uhr in den „Schafstall“ ein, der zum Laurentiushof in Wethen gehört.

Seit 40 Jahren leben und arbeiten Menschen im Rahmen dieses Projektes zusammen; sei es in einer der mittlerweile 4 Hausgemeinschaften, sei es in der Nachbarschaft. Auf dem Laurentiushof sind Büros von Organisationen angesiedelt, die sich um gewaltfreie Konfliktlösungen bemühen (gewaltfrei handeln e.V.) oder nach einem nachhaltigen Lebensstil suchen (Ökumenische Initiative Eine Welt und das Erdcharta-Projekt).

Diese Mischung aus gemeinschaftlichem Leben und gesellschaftlichem Engagement – zurzeit bietet das Projekt syrischen Flüchtlingen eine neue Heimat – war in diesen 40 Jahren ein wichtiges Merkmal.
Und auch dies ist ein Grund zum Feiern und um Danke zu sagen.

Nach dem Gottesdienst sind alle zu einem einfachen Mittagessen eingeladen.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.