Schalomabend am 25. September 2017

Talking about the Revolution – Einführung und Gespräch zum Syrischen Frühling mit Qussai und Sophie

Einladung zum Schalomabend der Ökumenischen Gemeinschaft Wethen am Montag, den 25.09.2017, Beginn: 19.45 Uhr mit einem Imbiss im „Schafstall“ (Versammlungsraum) des Laurentiushofes, Mittelstr. 4 in Diemelstadt-Wethen

Der Eintritt ist frei. Spenden sind herzlich willkommen.

Syrer*innen sind spätestens seit dem Summer of Migration 2015 Teil der deutschen Gesellschaft. Doch was wird in Deutschland eigentlich thematisiert, wenn über Syrien gesprochen wird? Wer spricht und welche Stimmen bleiben ungehört in einer Debatte, die sich oft in geopolitischen Analysen verliert?  Viele von uns Syrer*innen sind mehr als „Geflüchtete“: Wir sind politisch Verfolgte eines Regimes, gegen das wir 2011 aufbegehrten. Und wir haben bis heute politische Forderungen.

Qussai hat die Revolution bereits als Teenager miterlebt – er hat sie gestaltet und sie hat ihn zu dem Menschen gemacht, der er nun ist. Sophie schaut auf die Geschehnisse aus der Perspektive jahrelanger solidarischer Unterstützung und hat durch ihre Arbeit bei Adopt a Revolution viele Schicksale begleitet.

Gemeinsam wollen sie von den Gründen und Zielen der Revolution erzählen. Welche Rolle spielten die verschiedenen Identitäten, die diese Revolution prägten wie kaum eine andere? Und warum ist bis heute zivile Selbstorganisation wichtig in einem Konflikt, der zunehmend von Militarisierung,  Internationalisierung und der Radikalisierung verschiedener Gruppierungen betroffen ist?

Die Veranstaltung erfolgt mit finanzieller Unterstützung des Programm ifa-zivik des Instituts für Auslandsbeziehungen. 

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.