Aktuelles

Unsere regelmäßigen Veranstaltungen
Die Ökumenische Gemeinschaft lädt alle Interessierten in der Region, welcher Konfession, Religion und Herkunft sie auch sind, ein, sich durch ökumenische Themen anregen zu lassen bei den Schalom-Abenden
an jedem vierten Montag im Monat, 19.30 Uhr im „Schafstall“ des Laurentiushofs Mittelstr. 4, Diemelstadt-Wethen.

Weitere regelmäßige Veranstaltungen

  • werktäglich Abendgebet im Stilleraum
  • Mittwoch 15.30 Uhr, offenes Kaffeetrinken
  • Freitag 18:00 Uhr, Mahlfeier
  • Kreistänze am ersten Montag des Monats im „Schafstall“
  • Pfingstmontag und Epiphanias/Hl. Drei Könige offene Gottesdienste mit ökumenischer Mahlfeier im „Schafstall“
  • Vielfache Feste, Geburtstage, Jubiläen, …
  • Zwei Gruppentage im Halbjahr (intern)
  • Thematische Arbeitsgruppen (intern)
  • offene Strukturen zum Dorfleben, Aktivitäten in Vereinen, Chor und Kirchenvorstand
  • Car-Sharing (intern)
  • Kleidertausch / Büchertausch 1-2 x im Jahr
  • Resonanzraum bzw. Plenum einmal monatlich (intern)
  • monatlich Supervision bzw. Intervision (intern)

Schalomabend am 24. Juni 2024: Quäker und ihr gesellschaftliches Engagement in der EU

Beginn um 19.30 Uhr im „Schafstall“ (Versammlungsraum) des Laurentiushofes, Mittelstr. 4 in Diemelstadt-Wethen

Die Quäker, auch bekannt als die Religiöse Gemeinschaft der Freunde, sind eine
kleine Glaubensgemeinschaft mit rund 15.000 Mitgliedern in ganz Europa. Ein
wichtiger Grundsatz der Quäker ist die Gleichwertigkeit aller Menschen. Sie glauben,
dass jeder Zugang zu Gott hat und dass Taten wichtiger sind als Worte.

Die Quäker sind unter anderen bekannt für ihre Programme zur Gewaltprävention
in Gefängnissen. Ein weiteres Beispiel ist Versöhnung und Unterstützungsarbeit:
nach den beiden Weltkriegen organisierten sie Schulspeisungen in Deutschland. Für
diese Hilfsaktionen erhielten die amerikanischen und britischen Quäker 1947 den
Friedensnobelpreis.

Neben ihrem individuellen Engagement legen die Quäker auch großen Wert auf die
politischen Rahmenbedingungen, die unser Leben beeinflussen. Daher betreiben sie
Lobbyarbeit in Genf, New York (bei den Vereinten Nationen) und in Brüssel (bei der
EU und dem Europarat).

Sasha Bosbeer war bis 2015 drei Jahre lang Vertreterin der Quäker in Brüssel. Sie
wird darüber sprechen, wer die Quäker sind und warum und wie sie diese wichtige
Arbeit leisten. Sasha ist seit 35 Jahren Quäkerin und lebt nun in Wethen.


Rückblick:

„Weisheit – ein Hauch göttlicher Kraft“

Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag in Wethen

Am Pfingstmontag, 20. Mai 2024, lädt die Ökumenische Gemeinschaft Wethen und der Laurentiuskonvent zu einem ökumenischen Gottesdienst mit Abendmahl um 10:30 Uhr auf dem Laurentiushof, Mittelstraße 4 in Wethen ein.

„Weisheit – ein Hauch göttlicher Kraft“ ist die Überschrift für diesen Gottesdienst. Weisheit meint nicht viel Wissen oder eine besondere Verstandesschärfe. Weisheit kommt von „weisen“. Es geht um Erfahrungen und Einsichten, die für unser Leben weisend sein können. Weisheit ist auch global. In allen Kulturen und Religionen gibt es weisheitliche Sprüche, weisheitliche Traditionen. Diese Weisheits-Traditionen können eine gute Grundlage für Gespräche zwischen Kulturen und Religionen sein.


Mithelftage 30. Mai bis 2. Juni 2024

Hallo liebe Menschen 🙂 habt ihr Interesse an Landleben in Gemeinschaft? Wir treffen uns ein Wochenende in Wethen, um uns miteinander zu vernetzen, gemeinsam zu werkeln und ein Gemeinschaftswochenende auf dem Land zu genießen. Auf dem Programm steht: Chillen, lecker Essen, Bewegung, Lagerfeuer, (hoffentlich) viel Sonnenschein, Bauen, Gärtnern und tolle Menschen! TERMIN: Donnerstag 30. Mai bis Sonntag 02. Juni 2024 ANMELDUNG: jojo@wethen.de WEITERE INFOS: https://mitmachen.oeg-wethen.de/mithelftage.html Wer noch mehr erfahren möchte über Wethen und die Gemeinschaft dort, schaut mal vorbei auf: https://mitmachen.oeg-wethen.de Wer gerne etwas zum Programm beitragen möchte, ist auch damit herzlich willkommen: Sei es ein leckeres Rezept, ein lustiges Gruppenspiel, eine elegante Yoga-Übung oder Orga-Verantwortung. Meldet euch einfach beim Orga-Team. Da wir noch nicht so gut einschätzen können, wie viele Menschen wir sein werden, freuen wir uns über eine frühzeitige Rückmeldung. …auch wenn ihr noch nicht ganz sicher seid …und: leitet diese Einladung sehr gerne an alle interessierten Menschen / Gruppen / Netzwerke weiter!


Wie stärken wir unsere Demokratie? Schalomabend am 22. April 2024

Einladung zum Schalomabend der Ökumenischen Gemeinschaft Wethen am Montag, den 22. April 2024 Beginn um 19.30 Uhr im „Schafstall“ (Versammlungsraum) des Laurentiushofes Mittelstr. 4 in Diemelstadt-Wethen
Vielen Menschen liegt die Demokratie am Herzen. Das zeigen die Demonstrationen auch in unserem Landkreis. Zugleich zweifeln viele daran, dass die Politik die Krisen unserer Zeit lösen kann. In einer Studie der Bertelsmann Stiftung äußerte mehr als jede zweite befragte Person zwischen 18 und 30 Jahren (52 Prozent) Misstrauen gegenüber der Regierung. 45 Prozent mangelt es an Vertrauen ins Parlament. Und das gilt nicht nur für junge Menschen. Wir sind gefragt nach unseren Ideen zur Stärkung der Demokratie. Violetta Bat (Social Justice und Diversity-Trainerin) vom Netzwerk für Toleranz Waldeck-Frankenberg https://neu.toleranzwafkb.de/das-netzwerk/ und Markus Möller (Soziologe und Politikwissenschaftler) von Mehr Demokratie e.V. https://www.mehr-demokratie.de/ informieren über Herausforderungen in unserem Landkreis und Unterstützungsmöglichkeiten. „Letztlich geht es darum, zu klären, welche Werte im Alltag tatsächlich nur in einer Demokratie gelebt werden können. Denn wer das klar hat, kann viel einfacher mit Demokratieskeptiker:innen umgehen.“


Schalomabend Januar 2024

 


Samstag, 18. November 2023: Erfahrungen aus einem Freiwilligendienst in Bethlehem

Die Ökumenische Gemeinschaft Wethen lädt ein zu einem Bericht von Till Flamme-Brüne über das Leben im Westjordanland.
Beginn um 15:30 Uhr mit Stehkaffee
Ort: Haus „Flamme“, Mittelstr. 2 in Diemelstadt-Wethen

„Eine Welt aus Freunden ist eine Welt des Friedens“

Diesen Leitspruch hat Till Flamme-Brüne (21) mit nach Deutschland genommen. Von September 2022 bis August 2023 lebte er in der palästinensischen Stadt Bethlehem und leistete dort einen Friedensdienst mit pax christi, der Friedensbewegung in der Katholischen Kirche. Er wird einen Einblick in das Leben im Westjordanland geben und seine Erfahrungen als Freiwilliger schildern. Wie sieht der Alltag in Bethlehem aus? Welche Rolle spielen Christinnen und Christen in der Region? Wie erlebt man die Spannungen zwischen Israel und Palästina als junger Mensch? Und wie ist die Jugend in Palästina? Diese Fragen und Perspektiven für die Menschen vor Ort wollen wir diskutieren. Es ist uns besonders wichtig, dass wir in diesem Austausch Raum für Respekt und Toleranz schaffen. Daher möchten wir betonen, dass antimuslimische und antisemitische Aussagen bei unserer Veranstaltung keinerlei Platz finden werden.


Montag, 23. Oktober 2023: Schalomabend: Die Rente ist sicher?!
Die Zukunft der Altersversorgung
Beginn um 19.30 Uhr im „Schafstall“ (Versammlungsraum) des Laurentiushofes Mittelstr. 4 in Diemelstadt-Wethen

Die Gesetzliche Rentenversicherung ist einer kritischen Diskussion ausgesetzt.
Sie wird als nicht zukunftsfähig betrachtet. Andererseits hat sie sich seit ihren
Anfängen als resilient erwiesen und zwei Weltkriege und mehrere
Währungsumstellungen erfolgreich überlebt. Die Bundesregierung plant
aktuell die Einführung einer ergänzenden Aktienrente. Ist das ein weiterer
Schritt von der Abkehr einer solidarischen Rentenfinanzierung?
Der ehemalige Gewerkschaftssekretär Armin Wiese ist Versichertenältester
der Deutschen Rentenversicherung. Er bespricht die Wirksamkeit der
Reformen der letzten Jahrzehnte (Riester, Betriebsrente) und geht auf
zukünftige Entwicklungen ein.


20. bis 22. Oktober 2023: Gemeinsam leben in Wethen
Kennenlern- und Begegnungswochenende

Für Interessierte aus der Umgebung ist die Teilnahme auch ohne Übernachtungen möglich.

Freitag, 20. Oktober:
ab 17:00 Uhr Ankommen, Gästezimmer beziehen
18:00 Uhr Einladung zur Mahlfeier mit anschließendem gemeinsamen Abendessen (18:45 Uhr)
19:30 Film und Feuer (Einstimmung mit einem Film aus 1978 zur Geschichte des „Projekts Wethen“, anschließend bei gutem Wetter Getränke und Gespräche am Feuer im Garten Mittelstr. 4

Samstag, 21. Oktober:
8:30 bis 9:30 Frühstück in Hausgemeinschaften und Nachbarschaften
10:00 Gemeinsamer Beginn im Schafstall, erstes gegenseitiges Vorstellen und Begegnen
11:30 Gemeinsam Mittagessen vorbereiten und kochen
13:00 Mittagessen im Schafstall
14:30 Rundgang, je nach Gruppengröße gemeinsam oder in Teilgruppen
15:30 Kaffee/Tee
16:00 Fragerunde
17:00 offene Angebote, evtl. auch Abendgebet
18:30 Abendessen in Hausgemeinschaften und Nachbarschaften
19:30 Kurze Abschlussrunde mit den Gästen, die nicht länger bleiben.
Malen, Singen, Tanzen, Spielen mit allen anderen.

Sonntag, 22. Oktober:
9:00 gemeinsames Frühstück im Schafstall
10.00-11:30  Abschlussrunde: was nehmen wir mit?
Spiel, Singen

Anmeldungen an die Gästegruppe


Montag, 25. September 2023: Schalomabend: nachhaltig & gewaltfrei –
Impulse aus Wethen

Beginn um 19.30 Uhr im „Schafstall“ (Versammlungsraum)
des Laurentiushofes Mittelstr. 4 in Diemelstadt-Wethen

Zwei Vereine, die in Wethen angesiedelt sind, stellen ihre Arbeit vor:
1. Die Ökumenische Initiative Eine Welt (ÖIEW) entstand Mitte der 1970er Jahre im Zuge des erwachenden ökologischen und entwicklungspolitischen Bewusstseins. Ziel war, eine große Lernbewegung für einen neuen Lebensstil anzustoßen. Seit 20 Jahren nutzt die ÖIEW die Erd-Charta, um Menschen zu inspirieren. Angelika Schroers und Alfrun Struss stellen die Botschaften der Erd-Charta vor.
2. Der Verein gewaltfrei handeln (gfH) qualifiziert und begleitet Menschen, die sich für eine friedliche und konstruktive Bearbeitung von Konflikten einsetzen. Die angebotenen Kurse machen Mut und vermitteln Handwerkszeug, in Konflikten zu vermitteln und sich Gewalt entgegenzustellen. Christine Garve-Liebig und Joachim Mangold stellen diese Arbeit vor. In praktischen Übungen können die Besucherinnen und Besucher des Schalomabends Methoden zum konstruktiven Umgang mit Konflikten ausprobieren.
Die Teilnahme ist kostenfrei.


9. bis 10. September 2023: Auszeit der Ökumenischen Gemeinschaft Wethen

Wir nahmen eine Auszeit im Koptischen Kloster Brenkhausen (bei Höxter in Ost-Westfalen).
Zwei Tage voller Leichtigkeit, Lebendigkeit, Gelöstheit.

Wir verbrachten entspannte Stunden mit Musik, Tanz, Spaziergängen, geistlichen Impulsen und einer spannenden Teambildungsübung.

Es gab aber auch tiefsinnige Gespräche über die finanzielle Zukunftsperspektive der Ökumenischen Gemeinschaft Wethen und über unser Verständnis von Eigentum.

Bischof Anba Damian erläuterte uns die erstaunliche Geschichte und die bemerkenswerte Spiritualität der Koptischen Kirche.


4. bis 6. August 2023: Mithelftage https://mitmachen.oeg-wethen.de/mithelftage.html